Deutsche Seite der Munich Wine Company  English home page of Munich Wine Company

spacer

Newsletteranmeldung

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

  1. Ich bin mindestens 18 Jahre alt.*

    Ich möchte den Newsletter der Munich Wine Company GBR bestellen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an info@munichwinecompany.com oder durch die Nutzung des Abmeldelinks im Newsletter widerrufen.*

Login

  1. Passwort vergessen?

Sie haben geboten und waren nicht angemeldet?

Ihre Gebote werden nur akzeptiert, wenn Sie angemeldet sind!
Bitte gegebenenfalls Ihr Gebot erneut eingeben.

Neukunde?

Um unsere Onlinedienste nutzen zu können, müssen Sie sich als Kunde registrieren lassen.

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angaben von Gründen innerhalb von einem Monat durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax. E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Ware nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB i.V.m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV, sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1, Satz 1 BGB i.V.m. § 3 BGB-InfoV. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Munich Wine Company GbR, Jägerstraße 2, D-82041 Deisenhofen

Telefon 089 / 678 055 - 50, Fax 089 / 678 055 - 77

E-Mail: info@munichwinecompany.com

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits zu empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandenen Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ende der Belehrung

Verpackungs-Rücknahmesystem

Landbell Verpackungs-Rücknahmesystem

Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebene Verkaufsverpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, (Kundennummer: 4120225) angeschlossen.
Weitere Informationen finden Sie unter » www.landbell.de